Anka Wendler

Sprechzeiten

Sprechzeiten

Mittwoch - Freitag 
10°° - 15°° Uhr

und nach Vereinbarung
 

Sie haben die Möglichkeit auch telefonisch mit uns einen persönlichen Termin zu vereinbaren.

Sie erreichen mich oder Kollegen
vom Salzhaus unter 037364/120597.
 

Oder sie senden eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg

„Die Homöopathie heilt erheblich mehr Kranke als jede andere Behandlungsmethode und
ist zweifellos ungefährlicher, sparsamer und die vollständigste medizinische Wissenschaft“
Mahatma Gandhi

Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die vor über
200 Jahren von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann entwickelt wurde.

Sie beruft sich auf das sogenannte Ähnlichkeitsprinzip, dass schon von Hippokrates und Theophrast von Hohenheim erkannt wurde.

„Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt“ Hahnemann fand heraus, dass ein Arzneimittel, dass beim Gesunden bestimmte Symptome hervorruft;
beim Kranken diese Symptome zu heilen vermag, wenn die Symptome des Kranken ähnlich zu den Symptomen sind die der Gesunde
unter der Einnahme des Arzneimittels entwickelt hat.

Daraufhin fingen Hahnemann und seine Mitarbeiter an mehr als 100 Arzneien
zu prüfen und deren Prüfsymptome (Symptome beim Gesunden) detalliert aufzuschreiben und ihren Wert am Krankenbett zu überprüfen.
Ein klassisch arbeitender Homöopath versucht dann auf Grund der vom Patienten möglichst genau beschriebenen Symptome das passendste Arzneimittel zu finden.

Dadurch ergibt sich auch der große Zeitaufwand, vorallem der Erstanamnese, da der Homöopath wie ein Detektiv die Symptome und Beschwerden des Patienten durchforstet und nach dem dazu passendstem Arzneimittel schaut. Somit startet jede homöopathische Behandlung mit einer gründlichen Anamnese und nimmt durchschnittlich 11/2 bis 2 Stunden in Anspruch. Im Anschluss werden in der Regel alle Aufzeichnungen nochmal überarbeitet und mit Hilfe von Repertorium und Materia medica das Arzneimittel abgeglichen.

Danach wird das für diesen Patienten ähnlichste Arzneimittel verschrieben, welches dann im Körper einen Reiz setzt, der die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert und so dem Organismus hilft zu gesunden.

Folgetermine, vorallem bei chronischen Beschwerden erfolgen nach ca. 4 Wochen und gehen deutlich rascher von statten. Hier wird geklärt welche Veränderungen stattgefunden haben, wie der Patient auf das AM reagiert hat, ob ein anderes AM an der Reihe ist oder nicht…

Kosten 


Im Allgemeinen werden die Kosten durch Sie privat getragen.

Für eine homöopathische Erstanamnese beim Erwachsenen im chronischen Krankheitsfall einschließlich Fallanalyse und Mittelverschreibung, berechne ich 100,-€. Die Kosten für Folgekonsultationen, Akutverschreibungen und für Kinder sind deutlich geringer.

Um die Kosten für Ihre homöopathische Behandlung zu klären, rufen Sie uns gern an.